Alternative Behandlungsmethoden

Akupunktur nach VanMann

 

Dieses moderne Konzept der Akupunktur, basierend auf der Lehre von Dr. Felix Mann, vereint Einfachheit und Wirksamkeit. Dr. Didier Vandesrasier, ein Meisterschüler von Felix Mann, hat die Methode weiter ausgebaut und schenkt uns heute eine sehr effiziente Akupunkturtechnik.

 

Das Wirkprinzip der Akupunktur beruht auf der Reizwirkung von gesetzten Nadeln an bestimmten Körperpunkten des Patienten. Bei dieser Methode sind es je nach Alter des Patienten 1-15 Nadeln, die eine unumgängliche Basis bilden.

Zusätzlich werden dann, dem Beschwerdebild des Patienten entsprechend, zusätzliche Nadeln gesetzt.

 

Die Reizantwort des Organismus soll dann Ungleichgewichte bzw. chaotische Zustände, welche durch die Krankheit oder das Trauma verursacht wurden, harmonisieren.

So wirkt diese Therapie indikationsbezogen und dennoch ganzheitlich.

 

Sie wirkt bei akuten wie auch chronischen Beschwerden und kann in jedem Lebensalter des Patienten angewendet werden.

Säuglinge und Kleinkinder sprechen besonders gut auf diese Therapie an.

 

Hier nur einige Beispiele für Indikationen:

 

  • Prüfungsangst/Stress/Depression
  • Hauterkrankungen/Juckreiz/Neurodermitis
  • Allergien
  • Schreikinder
  • Beschwerden im Bewegungsapparat: Gelenke/Lumbalgien/Ischialgien/Arthrose
  • Magen-/Darmprobleme
  • Frauenbeschwerden
  • Migräne/Neuralgien
  • Appetithemmung/Abnehmen (nur in Verbindung mit Hypnose duch Andreas Denzel)

 

Elektroakupunktur

 

Die Akupunktur ohne Nadeln!

Niedrig dosierte Reizströme mittels Akupunkur-Stift regen erfolgreich den körpereigenen Energiefluss an und lösen Blockaden auf, die zu Krankheitserscheinungen führen.

 

 

Ohrakupunktur

 

Der gesamte Körper widerspiegelt sich auch am Ohr. Hier kann ebenfalls Einfluss auf Organe und deren Krankheitsbilder genommen werden. Dies geschieht entweder durch Einmal-Akupunkturnadeln oder auch für eine längere Impulssetzung durch Dauernadeln oder Magnetkügelchen.

 

 

Homöopathie/Komplexmitteltherapie

 

Bei der Homöopathie handelt es sich um eine naturheilkundliche Behandlungsmethode.

Die dabei verwendeten Arzneimittel bestehen zum Großteil aus natürlichen Substanzen wie Tieren, Pflanzen und Mineralien. Durch die Einnahme werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte angeregt. Dies hat den Vorteil, dass akute wie auch chronische Beschwerden, ohne gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen und unerwünschten Wechselwirkungen mit chemischen Medikamenten, behandelt werden können.

 

Komplexmittel sind homöopathische Mittel, die eine Mischung zweier oder mehrerer homöopathischer Einzelmittel verschiedener oder gleicher Potenzierung bzw. Verdünnung darstellen. Die meisten homöopathischen Fertigmittel sind solche Komplexmittel.

 

Darreichungsformen u. a. Globuli, Tabletten, Tropfen, Injektionen, Salben

 

 

Bach-Blütentherapie

 

Die Bach-Blütentherapie ist ein in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach (1886–1936) begründetes und nach ihm benanntes alternativmedizinisches Verfahren. Laut Bachs zentraler These beruht jede körperliche Krankheit auf einer seelischen Gleichgewichtsstörung.

Bachblüten können zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

 

Über die genaue Wirkungsweise der Bachblüten informieren Sie sich bitte in den entsprechenden Bachblüten-Ratgebern.

 

Darreichungsform: traditionell in Tropfenform

 

 

 

Sprechzeiten:

 

Nur nach telefonischer Vereinbarung!

 

Berufstätigen biete ich auch gerne Termine am Abend an.

 

In Notfällen bin ich auch am Wochenende für Sie erreichbar.

 

Tel. 07434/31004